© Höhlenverein Kubach e.V.

Höhlenverein Kubach e.V.

Kristallhöhle Kubach Höhlenverein Kubach e.V. Geopark Westerwald-Lahn-Taunus
Der Höhlenverein Kubach e. V. gründete sich am 28. November 1973 aus der "Interessengemeinschaft zur Erforschung und Erschließung der Kubacher Tropfsteinhöhlen". Die 33 Gründungsmitglieder setzten sich das Ziel, die 1881 beim Phosphoritabbau entdeckte Tropfsteinhöhle wieder zu finden und die bei Suchbohrungen entdeckte Kristallhöhle durch einen Schauhöhlenbetrieb der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Heute zählt der Höhlenverein ca. 300 Mitglieder. Die Aufgabe des Vereins ist in erster Linie die Entdeckung und Erforschung der Kubacher Höhlensysteme und die eigenverantwortliche Unterhaltung des Schauhöhlenbetriebes. Die Forschungsschwerpunkte sind im folgenden benannt: Erforschung der bisher entdeckten Höhlen. Suche nach weiteren Höhlensystemen, insbesondere die Wiederauffindung der 1881 entdeckten Tropfsteinhöhle ( Polsterhöhle). Zugänglichmachung dieser Höhlensysteme für Forschungszwecke und ggf. für Zwecke des Fremdenverkehres. Förderung der Heimatpflege und Heimatkunde, Unterhaltung des Schauhöhlenbetriebes. Errichtung und Unterhaltung eines Freilichtsteinemuseums und eines Höhlenmuseums. Förderung der Höhlen- und Karstkunde. Betreiben von Jugendarbeit im oben erwähnten Sinne. Vergabe von Forschungsaufträgen und Forschungsarbeiten, gegebenenfalls in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern und wissenschaftlichen Vereinigungen.